2. Ranglistenturnier 2019/20 in Stendal

Am 30.11.2019 fand das zweite Ranglistenturnier der Saison 2019/20 im Badminton des Regionalbereiches Magdeburg statt. Als Ausrichter fungierte unser BV Stendal 97. Einen reibungslosen Ablauf stellte die Wettkampfleitung, um  Jens Heine und Wolfgang Kriegel  sicher. Erstmals war eine neue bundesweit einheitliche Turniersoftware im Einsatz, welche  durch Alexander Förster (SV 90 Havelberg) betreut wurde. Ihm gilt ein besonderer Dank für reibungslosen Ablauf. Die Ergebnisse konnten live im Internet verfolgt werden. (www.turnier.de)
Insgesamt nahmen 51 Kinder und Jugendliche aus 9 Vereinen an diesem Turnier teil. Die meisten Teilnehmer kamen wieder einmal von unserem Verein.
Besonders stark und erfolgreich vertreten waren die Stendaler in den jüngsten Altersklassen U 11 und U 13, hier konnten sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen jeweils ein Podestplatz errungen werden. Bruno Horst in der AK U11 wurde erst am Wettkampftag wieder halbwegs fit, trotzdem gelang es ihm souverän den 1. Platz zu erringen. Einen ganz starken Eindruck hinterließ Johanna Koch bei ihrer ersten Turnierteilnahme. Mit einer großen kämpferischen Leistung  spielte sie sich auf Anhieb auf den 2. Platz in der Altersklasse U11. Sie kam über ihre große Schwester Jasmin Koch erst vor kurzem zum Badminton. Jasmin Koch gelang es in der teilnehmerstärksten Disziplin der Mädchen Einzel U 13 bis ins Finale zu kommen. Hier unterlag sie nur knapp und durfte sich über den 2. Platz freuen, womit sie ihre Leistung aus dem vorherigen Turnier in Bismark (dort ebenfalls 2.Platz) eindrucksvoll bestätigen konnte. Den Urkundensegen für den BV Stendal machten mit jeweils einem 3. Platz rund: Paul Teger bei den Jungen U13 und Romy Schwarzer bei den Mädchen U 15. Romy musste gleich zweimal gegen die spielstarke Leonie Böhler (TUS Schwarz-Weiß Bismark) antreten. Das Spiel um Platz 3 konnte Romy nach einem äußerst spannenden Spiel erst im dritten Satz für sich entscheiden.

Hier geht es zu den Bildern …http://badminton-stendal.de/bilder-2019

Trainingslager Osterburg

Viermal im Jahr veranstaltet der Badminton Landesverband Sachsen-Anhalt (BLSA) ein spezielles Kader-Training für Nachwuchsspieler in der Landessportschule Osterburg. Dieses Kader-Training ist so beliebt,  dass nur ein Teil der Bewerbungen dafür berücksichtigt werden können. 27 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren aus zahlreichen Vereinen Sachsen-Anhalts nahmen vom 11.10.-13.10.2019 am diesjährigen Herbstlehrgang teil. Geleitet wurde das Training durch den Landestrainer des BLSA, Ronald Schirdewahn, unterstützt durch drei Trainer von teilnehmenden Badmintonvereinen (Constanze Kämpfer-Schönhausen, Andre Förster-Havelberg, Jens Heine – Stendal). Aus unserem Verein (BV Stendal ’97) nahmen 6 Spieler teil. Dass dieses Wochenende kein Spaziergang wird, war allen spätestens am Freitagabend klar. Nach der Ankunft und Zimmeraufteilung ging es am Abend gleich in die Sporthalle zum Fitnesstest. Und der hatte es in sich. Der Fitnesstest bestand aus  4 Stationen im Wechsel  (Stemmschrittsprung auf die Bank, Schrägliegestütz an der Wand, Situps, Oberarmtrizepsbankdrücken) bei 15 minütiger Dauerbelastung. Dieses brachte die Sportler an ihre Leistungsgrenze. Für die weiteren zwei Tage gab es einen straffen Ablaufplan: beginnend um 7.00 Uhr mit morgendlichen Waldlauf von 3 km, vier Sporteinheiten von jeweils mind. 2 Stunden über den Tag verteilt und endend um 21 Uhr. Der Schwerpunkt des Trainings lag auf der Schulung der Lauf- und Schlagtechnik in Kombination mit speziellen Wettkampfsituationen (Verbesserung der Reaktionsschnelligkeit als zentrales Thema). Trotz der großen Anstrengungen herrschte eine sehr gute Stimmung und alle Sportler zeigten eine hohe Leistungsbereitschaft. Auflockerung brachte der Besuch der hauseigenden Schwimmhalle, bei dem die Sportler beim Schwimmen und Wasserballspiel sich abseits der Sportart Badminton ausleben konnten. Für einige Spieler diente der Lehrgang als Vorbereitung auf die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften in 14 Tagen in Hamburg. Insgesamt war es ein lehrreiches, wenngleich auch anstrengendes Wochenende, an dem alle Sportler viel Spaß hatten. Grundlage dafür war, neben dem intensiven Training, auch das stimmige Umfeld in der Landessportschule Osterburg mit ihren hervorragenden Trainings- und Unterbringungsbedingungen.

Hier geht es zu den Bildern … http://badminton-stendal.de/bilder-2019

v.l. Jens Heine, Bruno, Ngoc, Paul, Justin, Pauline, Jasmin

Landesmeisterschaften U13-U19 in Nienburg

Am 28.09.19 fanden die Landesmeisterschaften im Badminton der Ak U13-U19 in Nienburg (Saale) statt. Fünf Spieler machten sich für unseren Verein auf den Weg in die Saalestadt. Lelia  Bleiß und Emily Zabor starten im Mädchen-Einzel sowie zusammen im Mädchen-Doppel. Bruno Horst und Paul Teger starten im Jungen-Einzel und zusammen im Jungen-Doppel. In der Disziplin Mixed bildeten Emily mit Paul und Lelia mit Bruno jeweils ein Team. Für alle vier Spieler war es der erste Start in der höheren Altersklasse U13. Es wurde grundsätzlich Einzel KO gespielt, d. h. nach einem verlorenen Spiel ist man sofort ausgeschieden. Leider gab es für unsere jungen Spieler an diesem Tag nichts zu gewinnen und so mussten sie die klare Überlegenheit der Konkurrenten anerkennen. In den Einzeln gelang es Lelia und Paul teilweise erfolgreich mitzuspielen. Um einen eigenen Erfolg zu landen, reichte es jedoch nicht. Am Ende fehlten die Angriffskraft und die Laufschnelligkeit. Bei den Doppeln gab es nur wenige Ansetzungen, da viele Vereine nicht in der Lage sind genügend Spieler zu stellen. Unser Verein ist besonders stolz darauf, aufgrund einer sehr guten Nachwuchsarbeit, auch für die Doppel-Spiele genügend Spieler melden zu können. So kamen Lelia mit Emily sowie Bruno mit Paul jeweils zusammen auf den 3. Platz. In der Ak  U19 ging  Minh Ngoc Nguyen im Mixed mit Yannik Zimmermann (TuS Sandau) an den Start und kam hier auf den 3.Platz. Zusammen mit Jule Walter (SV Anhalt Bobbau) spielte sie sich auf den 2.Platz. Alle Spieler sammelten bei diesem hochklassigen Turnier wertvolle Erfahrungen.

v.l.: Bruno, Paul, Lelia, Emily

1.Ranglistenturnier 2019/20 in Bismark

Am 21.09.2019 fand das 1. Ranglistenturnier zur Regionalrangliste der neuen Saison 2019/20 in Bismark statt. Aus unserem Verein starteten 8 Spieler und Spielerinnen.
Zum Beginn des Turniers wurde die vergangene Saison 18/19 ausgewertet und die entsprechenden Spieler ausgezeichnet. Auch einige Spieler aus unserem Verein konnten sich in den Top 3 wiederfinden. Paul Teger kam in der Altersklasse U11 bei den Jungen auf dem 2. Platz vor Vereinskamerad Bruno Horst (3. Platz). Tom Koether wurde ebenfalls Dritter in der Altersklasse U19 Herren.
Nach den Ehrungen begannen die Spiele. 46 Teilnehmer waren gemeldet, eine erfreuliche Tendenz wie Wettkampfleiter Frank Henze (TuS S/W Bismark) erfreut feststellte.
In der AK U11 der Jungen trat  Bruno Horst an und erkämpfte sich einen tollen ersten Platz.
Die teilnahmestärkste Altersklasse war wieder einmal die AK U13 der Mädchen mit 11 Spielerinnen. Hier starteten Jasmin Koch und Pauline Ohrdorf. Jasmin musste sich erst im Finale geschlagen geben, und sicherte sich so den 2. Platz.  Pauline, erstmals in der höheren Altersklasse startend, kämpfte sich auf den tollen 4. Platz. Bei den Jungen U13 erspielte sich Justin Hübner einen starken 3. Platz vor Jeremy Stolpe (4. Platz).
Im leistungsstarken Feld der  Mädchen U15 spielte sich Romy Schwarzer auf den 5 Platz, bei den Jungen dieser AK  belegte  Max Koether ebenfalls den 5. Platz.
Jason Hampel erkämpfte sich in der starken männlichen Jugend (AK U17/U19) einen  tollen 4. Platz.
Für das nächste Ranglistenturnier (30.11.19) ist unser Verein Gastgeber in der Sporthalle Haferbreite.

Hier geht es zu den Bildern …http://badminton-stendal.de/bilder-2019

Bruno Horst – Sieger in der U11 sowie Dritter in der Rangliste der vergangenen Saison

Spielerlehrgänge in Osterburg

Der BLSA bietet in der Sportschule Osterburg zu den nachfolgend aufgeführten Terminen Spielermaßnahmen an.
Termine (es sind jeweils 25 Plätze reserviert):

Termin Anreise Abreise Meldeschluss Einzahlung bis zum
16.- 18.08.2019 Fr. 17.45 Uhr So. 13.00 Uhr 01.07.2019 bis 05.08.19
11.- 13.10.2019 Fr. 17.45 Uhr So. 13.00 Uhr 25.08.2019 bis 05.10.19
03.- 05.01.2020 Fr. 16.30 Uhr So. 13.00 Uhr 01.11.2019 bis 10.12.19
17.- 19.04.2020 Fr. 16.30 Uhr So. 13.00 Uhr 01.03.2020 bis 10.04.20

Bei Überschreitung der Kapazität entscheidet der Verantwortliche in Einzelfällen über die Zusammensetzung der Gruppe. In der Regel gilt die Reihenfolge des Meldeeingangs. Spieler, welche keine Berücksichtigung finden, werden informiert.
Wichtig! Wird der Lehrgang nicht mindestens zu 75 % ausgelastet, dann entfällt er.
Übungsleiter können die Maßnahme zur Lizenzverlängerung nutzen! Je Teilnehmer sind ohne Nutzung des Versorgungsangebotes der Sportschule 20.00 EUR als Lehrgangsgebühr zu entrichten.

Kosten:
60,00 EUR (Kinder unter 14 Jahre)
70,00 EUR (Jugendliche 14 – 17 Jahre)
80,00 EUR (Erwachsene)

Nutzer von Einzelzimmern zahlen die zusätzlich anfallenden Kosten vor Ort selbst.

Wer Interesse an einem der genannten Termine hat, meldet sich bitte bei Jens Heine!

Landesjugendspiele in Halle

2 Tage, 18 Sportarten und 2.000 Sportler – das waren die Landesjugendspiele 2019, die vom 29.06.-30.06.2019 in Halle ausgetragen wurden. Das Konzept der Landesjugendspiele wurde erstmals nach 14 Jahren vom Landessportbund wieder aufgegriffen. Teil dieser Spiele war der Wettbewerb im Badminton.
Die Teilnahme der Badminton-Vereine aus dem Norden von Sachsen-Anhalt war sehr spärlich, so dass neben Spielerinnen aus unserem Verein, nur noch zwei Spieler vom SV Preussen 27 e.V. aus Schönhausen teilnahmen. Um leistungsgerechte Spiele zu gewährleisten, wurde jede Altersklasse im Wettkampfspieler und Freizeitspieler unterteilt. Unsere Spielerinnen starteten in der Kategorie Freizeitspieler. Am ersten Spieltag wurden ausschließlich Einzel gespielt.  Pauline Ohrdorf erreichte hier in ihrer Altersklasse u11 Mädchen den 1. Platz und somit die Goldmedaille. Ebenfalls den ersten Platz und somit Gold erreichte Jasmin Koch in der Altersklasse u13 Mädchen. Am Sonntag wurde Doppel gespielt und unsere beiden Spielerinnen gewannen auch hier zusammen die Goldmedaille in der u13 Mädchen. Am Samstagabend gab es ein, von der Sportjugend des LSB organisiertes, After-Sports-Event auf der Peißnitz-Insel. Viele Fachverbände boten dort Informationen und Spiele rund um das Thema Sport an. Abgerundet wurde das Event auf der großen Veranstaltungsbühne mit den DJ’s vom MDR Sputnik im Rahmen der Sputnik Heimat Tour. Unsere Anna-Lena-Müller war, als Jugendsprecherin der Sportjugend, maßgeblich an der Organisation und Durchführung der Spiele und des After-Sports-Event beteiligt. Alle Teilnehmer hatte viel Spaß an beiden Tagen. Bleibt die Hoffnung das nicht erst wieder 14 Jahren vergehen müssen, bis zu den nächsten Landesjugendspielen.

Hier geht es zu den Bildern …http://badminton-stendal.de/bilder-2019

Gold in den Einzelspielen, sowie im Doppel – Jasmin & Pauline
Anna-Lena beim After-Sports Event